Ebike Tour von Zug nach Chur

Für meine Frühlingsferien beschloss ich, meinen Bruder in Chur zu besuchen. Anstatt in den Zug zu sitzen, radelte ich mit meinem Ebike von Zug nach Chur. Mithilfe der SchweizMobil Website stellte ich meine Route zusammen. Folgende Routen waren Teil meiner Tour:

  • Route 99, Etappe 8: Zug nach Einsiedeln
  • Route 9, Etappe 8: Seen Route von Einsiedeln nach Niederurnen
  • Route 99, Etappe 9: Seen Route Einsiedeln nach Rapperswil
  • Route 76: Ibergeregg nach Sattelegg
  • Route 32: Rhein nach Hirzel (Linth)
  • Route 9, Etappe 9: Niederurnen nach Buchs
  • Route 2: Nach Chur

Die GPS-Daten habe ich anschliessend in meinen Google Maps Account importiert. Das war extrem hilfreich, wenn ich bezüglich des Weges unsicher war.

Die Strecke ist 145km lang und meist flach, also einfach zu meistern. Nur die Route 99 von Zug nach Einsiedeln war sehr hügelig. Daher brauchte ich auch die Batterie komplett auf und bin mit dem letzten Schluck Saft in Einsiedeln angekommen. Der höchste Punkt liegt bei der Sattelegg auf 1200 Meter über Meer. Der „Hügel“ muss nach dem Stopp in Einsiedeln bezwungen werden. Wo es steil rauf geht, geht’s auch steil wieder runter. Nach der Sattelegg kam der bequeme und auch eher schnelle Teil. Somit konnte ich praktisch nach Weesen rollen, wo ich dann auch über Nacht blieb.

Im Hotel Hirschen in Weesen am See hat man mir ein gemütliches Zimmer mit Dusche und Frühstück zubereitet. Da ich um 16.00 Uhr bereits dort angekommen bin, hatte ich noch den Nachmittag um Weesen zu geniessen. Das kleine Dorf liegt direkt am Walensee.

Am nächsten Tag ging es dann am Walensee entlang Richtung Sargans, Maienfeld und schliesslich Chur. Bombastisches Wetter, wunderschöne Aussichten und die leeren Strassen machten diesen Tag einfach perfekt. Ich fühlte mich wie ein lonely Cowboy auf seinem stählernem Esel.

Es war ein herrlicher Trip, den ich jedem empfehlen kann. Klickt durch die Bilderstrecke und lässt euch inspieren.